Kerzenstaenderprodukte – Schnell gefunden im Internet mit kerzenstaender365.de

Du bist ein Fan von Kerzen und dazu noch von Kerzenstaendern? Dann ist kerzenstaender365.de die richtige Seite für dich!

Herzlich Willkommen bei kerzenstaender365.de, der Internetseite für Kerzenstaender aller Art!. Das einzige Ziel von kerzenstaender365.de ist es, das richtige Kerzenstaenderprodukt für dich zu finden. Berichte über Kerzenzubehör und Vergleiche findet man im Internet genug, aber kerzenstaender365.de bringt dich nicht zu nur einem Shop für Kerzenstaender, sondern gleich zu mehreren Anbietern im Internet. Dein direkter Weg zu den Kerzenstaender-Experten im Netz also. Wir haben all die Inspiration zu Kerzenstaenderprodukten aller Art, die es braucht, um spielend leicht, die neuen Kerzenstaenderprodukte online zu finden. Leider ist der Kerzenstaender gerade ausverkauft? Nicht mit kerzenstaender365.de, denn unsere Datenbank für Kerzenstaender bringt dich auf direktem Weg zu deinem Ziel, ein Kerzenstaenderprodukt zu finden. Egal ob günstig oder vor allem hochwertig. Unterschiedliche Kerzenstaenderprodukte für jeden Geschmack, gibt es hier bei kerzenstaender365.de.

Wir wünschen viel Spaß hier und vor allem viel Freude beim Suchen! Stöbere einfach hier durch unsere Kerzenstaenderprodukte Kategorien und wenn du den richtigen Kerzenstaender-Artikel gefunden hast, gelangst du mit einem Klick zum richtigen Kerzenstaender-Anbieter im Netz! Kerzenstaenderprodukte sind schnell gefunden mit kerzenstaender365.de.

Die neueste Kerzenständer

Die beliebtesten Kerzenständer

Stjerne Kerzenständer
Juletre und Stjerne Kerzenständer-Serie. Weniger kann mehr sein – insbesondere dann, wenn man es das ganze Jahr hindurch nutzt: Bloomingville präsentiert schlichte Kerzenhalter aus handwerklich fein verarbeitetem Porzellan, die trotz ihres saisonalen Themas nicht aufdringlich adventlich bzw. weihnachtlich wirken. Wird der Bloomingville Kerzenhalter mit einer schlichtweißen Kerze kombiniert, tut er auch von Januar bis November seinen Dienst tun – ganz im Sinne der klassischen, dänischen Design­vorstellung!Stjerne Kerzenständer. Ein Stern im klassischen Sinne kommt hier nicht auf den gedeckten Tisch – vielmehr ziert hier eine grob geriffelte Rosette den klassisch niedrigen Kerzenhalter für eine gewöhnliche Tafelkerze.
Stjerne Kerzenständer
Juletre und Stjerne Kerzenständer-Serie. Weniger kann mehr sein – insbesondere dann, wenn man es das ganze Jahr hindurch nutzt: Bloomingville präsentiert schlichte Kerzenhalter aus handwerklich fein verarbeitetem Porzellan, die trotz ihres saisonalen Themas nicht aufdringlich adventlich bzw. weihnachtlich wirken. Wird der Bloomingville Kerzenhalter mit einer schlichtweißen Kerze kombiniert, tut er auch von Januar bis November seinen Dienst tun – ganz im Sinne der klassischen, dänischen Design­vorstellung!Stjerne Kerzenständer. Ein Stern im klassischen Sinne kommt hier nicht auf den gedeckten Tisch – vielmehr ziert hier eine grob geriffelte Rosette den klassisch niedrigen Kerzenhalter für eine gewöhnliche Tafelkerze.
Stjerne Kerzenständer
Juletre und Stjerne Kerzenständer-Serie. Weniger kann mehr sein – insbesondere dann, wenn man es das ganze Jahr hindurch nutzt: Bloomingville präsentiert schlichte Kerzenhalter aus handwerklich fein verarbeitetem Porzellan, die trotz ihres saisonalen Themas nicht aufdringlich adventlich bzw. weihnachtlich wirken. Wird der Bloomingville Kerzenhalter mit einer schlichtweißen Kerze kombiniert, tut er auch von Januar bis November seinen Dienst tun – ganz im Sinne der klassischen, dänischen Design­vorstellung!Stjerne Kerzenständer. Ein Stern im klassischen Sinne kommt hier nicht auf den gedeckten Tisch – vielmehr ziert hier eine grob geriffelte Rosette den klassisch niedrigen Kerzenhalter für eine gewöhnliche Tafelkerze.
Louise Kerzenständer
Louise Kerzenständer. Klein … aber bemerkenswert: Grethe Meyer lässt sich vom 1958 eröffneten Louisiana Museum of Modern Art, das nördlich von Kopenhagen liegt, zu diesem Kerzenhalter inspirieren. Es wird wohl nicht das ältere Hauptgebäude sondern eher die neu zugefügte, moderne Architektur vom Café und Pauserum sein, die Grethe Meyer zu diesem geradlinigen Design führte. Ursprünglich in Aluminium entworfen fertigt Fritz Hansen den Kerzenhalter nun aus hochglanzpoliertem Edelstahl mit versilberter Oberfläche, das durch Gebrauch im Laufe der Zeit patiniert. So erhält der Louise Kerzenständer von Fritz Hansen das unverwechselbare, edle Aussehen von altem Silber. Wer dies nicht wünscht, darf guten Gewissens zum Poliertuch greifen …
Juletre Kerzenständer
Juletre und Stjerne Kerzenständer-Serie. Weniger kann mehr sein – insbesondere dann, wenn man es das ganze Jahr hindurch nutzt: Bloomingville präsentiert schlichte Kerzenhalter aus handwerklich fein verarbeitetem Porzellan, die trotz ihres saisonalen Themas nicht aufdringlich adventlich bzw. weihnachtlich wirken. Wird der Bloomingville Kerzenhalter mit einer schlichtweißen Kerze kombiniert, tut er auch von Januar bis November seinen Dienst tun – ganz im Sinne der klassischen, dänischen Design­vorstellung! Juletre Kerzenständer. Als stilisierter Tannenbaum nimmt der konisch zulaufende Kerzenhalter an seiner Tannenspitze eine gewöhnliche Tafelkerze auf. Derart erhöht wird das warme Kerzenlicht auf der gedeckten Tafel stets im Mittelpunkt stehen.
Drop Kerzenständer
Drop Kerzenständer. Was für eine visuelle Umsetzung dahin tröpfelnder Zeit: Matthew Hilton greift für den britischen Hersteller Case Furniture die beliebte Tropfenform als Kerzenhalter auf. Statt die Spuren der Herstellung zu vertuschen, kommt der »Tropfen« aus Edelstahl bzw. Messing ohne weitere Politur seiner abgerundeten Form daher. Wer nun Kanten und Ecken sucht, wird enttäuscht: Schließlich ist die maschinelle Verarbeitung heutzutage derart präzise, so dass die Oberfläche auf den ersten Blick wie matt gebürstet erscheint. Aber dieser individuelle »Touch« gibt dem Drop Kerzenständer von Case Furniture seinen unvergleichlichen industriellen Charme, der sowohl auf dem gedeckten Tisch als auch auf dem dekorierten Sideboard bzw. Fensterbank besticht.
Industry Kerzenständer
Industry Kerzenständer. Rauer Charme im angesagten Industrial Look: Matthew Hilton entwirft für den britischen Hersteller Case Furniture einen ungewöhnlichen Kerzenhalter aus Edelstahl bzw. Messing. Statt die Spuren der Herstellung zu vertuschen, kommt der metallene Zylinder mit zwei rauen, konkav gewölbten Seiten. Nur maschinell bearbeitet offenbart der Kerzenhalter somit auf dem gedeckten Tisch oder auf dem dekorierten Sideboard seinen industriellen Charme – besonders wenn in ihm ganz gewöhnliche Tafelkerzen rank und schlank verweilen. Aber keine Panik – die moderne maschinelle Verarbeitung erfolgt höchst präzise, so dass das ungeübte Auge kaum den feinen Unterschied am Industry Kerzenständer von Case Furniture erkennen wird.
Industry Kerzenständer
Industry Kerzenständer. Rauer Charme im angesagten Industrial Look: Matthew Hilton entwirft für den britischen Hersteller Case Furniture einen ungewöhnlichen Kerzenhalter aus Edelstahl bzw. Messing. Statt die Spuren der Herstellung zu vertuschen, kommt der metallene Zylinder mit zwei rauen, konkav gewölbten Seiten. Nur maschinell bearbeitet offenbart der Kerzenhalter somit auf dem gedeckten Tisch oder auf dem dekorierten Sideboard seinen industriellen Charme – besonders wenn in ihm ganz gewöhnliche Tafelkerzen rank und schlank verweilen. Aber keine Panik – die moderne maschinelle Verarbeitung erfolgt höchst präzise, so dass das ungeübte Auge kaum den feinen Unterschied am Industry Kerzenständer von Case Furniture erkennen wird.
Industry Kerzenständer
Industry Kerzenständer. Rauer Charme im angesagten Industrial Look: Matthew Hilton entwirft für den britischen Hersteller Case Furniture einen ungewöhnlichen Kerzenhalter aus Edelstahl bzw. Messing. Statt die Spuren der Herstellung zu vertuschen, kommt der metallene Zylinder mit zwei rauen, konkav gewölbten Seiten. Nur maschinell bearbeitet offenbart der Kerzenhalter somit auf dem gedeckten Tisch oder auf dem dekorierten Sideboard seinen industriellen Charme – besonders wenn in ihm ganz gewöhnliche Tafelkerzen rank und schlank verweilen. Aber keine Panik – die moderne maschinelle Verarbeitung erfolgt höchst präzise, so dass das ungeübte Auge kaum den feinen Unterschied am Industry Kerzenständer von Case Furniture erkennen wird.
Industry Kerzenständer
Industry Kerzenständer. Rauer Charme im angesagten Industrial Look: Matthew Hilton entwirft für den britischen Hersteller Case Furniture einen ungewöhnlichen Kerzenhalter aus Edelstahl bzw. Messing. Statt die Spuren der Herstellung zu vertuschen, kommt der metallene Zylinder mit zwei rauen, konkav gewölbten Seiten. Nur maschinell bearbeitet offenbart der Kerzenhalter somit auf dem gedeckten Tisch oder auf dem dekorierten Sideboard seinen industriellen Charme – besonders wenn in ihm ganz gewöhnliche Tafelkerzen rank und schlank verweilen. Aber keine Panik – die moderne maschinelle Verarbeitung erfolgt höchst präzise, so dass das ungeübte Auge kaum den feinen Unterschied am Industry Kerzenständer von Case Furniture erkennen wird.
Ambience Kerzenständer
Ambience Kerzenständer. Japanisch angehauchtes Design in der Nachkriegszeit: Magnus Stephensen gilt zu Recht als Vorreiter für die funktionale Linienführung im skandinavischen Design. Nach seinem Studium eignet er sich in Japan die schlichte Ästhetik an und verwertet diese nach seiner Rückkehr 1960 für seinen neuen Auftraggeber, die dänische Metallschmiede Georg Jensen. Der eindrucksvoll große Kerzenhalter aus hochglänzend poliertem Edelstahl ist ursprünglich zur Nutzung auf Kirchenaltären gedacht und fasst deswegen äußerst dicke Kerzen, wie Taufkerzen (ø 6 – 7 cm), in seiner breiten Öffnung. Fünfzig Jahre nach seinem ersten Erscheinen greift Georg Jensen den schmuck polierten Ambience Kerzenständer wieder auf, um als glänzender Tischschmuck zu imponieren.
Spike Kerzenständer
Spike Kerzenständer. Ganz der Nachhaltigkeit verbunden: Amanda Walther entwickelt für die Kopenhagener Marke Mater ein sowohl umweltfreundliches als auch nachhaltiges Design. Klassisch schlicht im bewährten skandinavischen Stil zeigt sich der Kerzenleuchter in drei lang gezogenen Spitzen bzw. »Stacheln«. An deren stumpfen, oberen Seite können ganz nach Belieben gängige Kerzen, also Tafelkerzen, eingesetzt werden. Verstrebt mit einem Dreierkreuz hält der Kerzenleuchter seine standfeste Spannung aufrecht. Nicht nur dass das Mater Design vorwiegend aus recyceltem Metall gefertigt wird, es fördert in Indien die Aufrechterhaltung alter Handwerkstraditionen: Der Spike Kerzenständer wird in Sandguss geformt, erhält somit eine typische, leicht unregelmäßige Oberfläche, die zu seinem lebendigen Charme beiträgt.
Spike Kerzenständer
Spike Kerzenständer. Ganz der Nachhaltigkeit verbunden: Amanda Walther entwickelt für die Kopenhagener Marke Mater ein sowohl umweltfreundliches als auch nachhaltiges Design. Klassisch schlicht im bewährten skandinavischen Stil zeigt sich der Kerzenleuchter in drei lang gezogenen Spitzen bzw. »Stacheln«. An deren stumpfen, oberen Seite können ganz nach Belieben gängige Kerzen, also Tafelkerzen, eingesetzt werden. Verstrebt mit einem Dreierkreuz hält der Kerzenleuchter seine standfeste Spannung aufrecht. Nicht nur dass das Mater Design vorwiegend aus recyceltem Metall gefertigt wird, es fördert in Indien die Aufrechterhaltung alter Handwerkstraditionen: Der Spike Kerzenständer wird in Sandguss geformt, erhält somit eine typische, leicht unregelmäßige Oberfläche, die zu seinem lebendigen Charme beiträgt.
Tunes Kerzenständer
Tunes Kerzenständer Serie. Skandinavisches Design in Minimalismus für den gedeckten Tisch: Monica Förster entwickelt für den dänischen Hersteller Georg Jensen kreisrunde Schalen, die die stabile Basis für schlanke Kerzenkelche bilden. Wer die Augen ein wenig zusammenkneift und Fantasie gewährt, den lässt diese formale Verbindung an Musiknoten erinnern. Die schwedische Designerin jedenfalls hat fantasiereich zwar keine musikalischen, aber diverse gestalterischen Kompositionen für Georg Jensen erkoren:Tunes Kerzenständer. Schlank in der Form für eine gewöhnliche Tafelkerze aufragend steht der runde und breite Sockel stabil auf jeder Unterlage. Und fängt ganz nebenbei eventuelle Wachstropfen geschickt auf, falls in einem Arrangement der niedrigen und hohen Solitäre zwei Kerzenhalter zu nah kommen.
Spike Kerzenständer
Spike Kerzenständer. Ganz der Nachhaltigkeit verbunden: Amanda Walther entwickelt für die Kopenhagener Marke Mater ein sowohl umweltfreundliches als auch nachhaltiges Design. Klassisch schlicht im bewährten skandinavischen Stil zeigt sich der Kerzenleuchter in drei lang gezogenen Spitzen bzw. »Stacheln«. An deren stumpfen, oberen Seite können ganz nach Belieben gängige Kerzen, also Tafelkerzen, eingesetzt werden. Verstrebt mit einem Dreierkreuz hält der Kerzenleuchter seine standfeste Spannung aufrecht. Nicht nur dass das Mater Design vorwiegend aus recyceltem Metall gefertigt wird, es fördert in Indien die Aufrechterhaltung alter Handwerkstraditionen: Der Spike Kerzenständer wird in Sandguss geformt, erhält somit eine typische, leicht unregelmäßige Oberfläche, die zu seinem lebendigen Charme beiträgt.
Tunes Kerzenständer
Tunes Kerzenständer Serie. Skandinavisches Design in Minimalismus für den gedeckten Tisch: Monica Förster entwickelt für den dänischen Hersteller Georg Jensen kreisrunde Schalen, die die stabile Basis für schlanke Kerzenkelche bilden. Wer die Augen ein wenig zusammenkneift und Fantasie gewährt, den lässt diese formale Verbindung an Musiknoten erinnern. Die schwedische Designerin jedenfalls hat fantasiereich zwar keine musikalischen, aber diverse gestalterischen Kompositionen für Georg Jensen erkoren:Tunes Kerzenständer. Schlank in der Form für eine gewöhnliche Tafelkerze aufragend steht der runde und breite Sockel stabil auf jeder Unterlage. Und fängt ganz nebenbei eventuelle Wachstropfen geschickt auf, falls in einem Arrangement der niedrigen und hohen Solitäre zwei Kerzenhalter zu nah kommen.
Flower Kerzenständer
Flower Kerzenständer. Ein Hoch auf die Blume: Broste Copennhagen übernimmt den Frühjahrsblüher, obwohl die Marke augenscheinlich nicht aus den Niederlanden sondern aus Dänemark kommt. In den breiten, stilisierten Blättern des Kerzenhalter‌s erblüht jedoch keine Tulpe, sondern eine ganz gewöhnliche Tafelkerze, deren Farbe sich jeder selbst aussuchen darf. Ein Vorteil der Konstruktion? Falls der Kerzenhalter mal wieder im Luftzug steht, die Kerze tropft, fallen die Wachstropfen nicht auf den Tisch. Überdies verteidigt der Kerzenhalter mit seinem runden Sockel auch seinen Platz, falls mal hektisch zu Tisch zugeht. Ob auf dem gedeckten Tisch oder stimmungsvoll auf einem Sideboard arrangiert – der Flower Kerzenständer von Broste Copenhagen »blüht« auf.
Flare Kerzenständer
Flare Kerzenständer. Fasziniert mit transparentem Farbglanz, überzeugt mit robusten Eigenschaften: HAY greift die in den 1960er Jahren aus dem Labor gewanderte Glas-Varietät neu auf. Statt aber das hitzebeständige und somit spülmaschinenfeste Borosilikatglas nur in klarer Ausführung zu offerieren, setzt HAY lieber auf spezielle Farbtöne. Und die machen den gewissen Reiz auf dem gedeckten Tisch aus. Sehen aber auch einfach so herumstehend umwerfend aus: Der Flare Kerzenständer greift die klassische Form der Kerzenleuchter der Jahrhundertwende auf. In dem langen Schaft steht eine haushaltsübliche Kerze sicher, der kleine gewölbte Rand nimmt eventuelle Wachstropfen auf. Und falls in der Zugluft allzu viel Wachs läuft, sammelt die Schale als standfester Sockel vom Kerzenleuchter alles bestens auf.
Heima Kerzenständer
Heima Kerzenleuchter-Serie. Skandinavisch moderne Linien in Verbindung mit Handwerkstradition und urtümlichem Material: Francis Cayouette gestaltet dieses nordische Design für die dänische Marke Normann Copenhagen aus schwerem Gusseisen, was für einen interessanten Widerspruch zur verwundbaren Flamme über weichem Wachs sorgt. Normann Copenhagen liefert diverse Kerzenleuchter in dieser minimal anmutenden Serie im angesagten »Industrial-Look«, die allesamt wunderbar miteinander kombiniert harmonieren: Heima Kerzenständer. Keine Zier, kein Tand schönt den eigentlichen Umstand: Francis Cayouette gestaltet einen klaren, ja unmissverständlichen Kerzenständer. Während der schlanke Hals eine haushaltsübliche Tafelkerze trägt, sorgt der breitere Ring über dem kleinen Sockel für einen Schutz eventuell rollender Wachstropfen. Eventuelle Wachsreste können durch kurzes Erhitzen im Backofen leicht mit Küchenpapier entfernt werden. Auszeichnung iF product design award 2010
Venus Kerzenständer
Mars, Venus, Jupiter und Saturn Kerzenständer. Statt ganze Sternbilder mit einem vielarmigen Kerzenleuchter abzubilden, wählt Piet Hein hier einen anderen Weg seine astronomische Inspiration dekorativ umzusetzen. Entsprechend unserem Sonnensystem wählt er sowohl für die zwei erdähnlichen als auch zwei jovianischen Planeten als Kerzenleuchter einen traditionellen Solitär aus gebürstetem Edelstahl. Während die Höhen der Kerzenleuchter entsprechend ihrer Position im Sonnensystem variieren, bleibt der Fuß der jeweiligen Serie im gleichbleibenden Rund. Piet Hein liefert einzeln die Mars, Venus, Jupiter und Saturn Kerzenständer als Mini- und Maxi-Variante jeweils mit einer Kerze, wobei der Abstand durchaus nicht entsprechend dem Sonnensystem auf dem Esstisch bzw. Sideboard gewählt werden muss, sondern individuell und kreativ gestaltet werden kann.
Flare Kerzenständer
Flare Kerzenständer. Fasziniert mit transparentem Farbglanz, überzeugt mit robusten Eigenschaften: HAY greift die in den 1960er Jahren aus dem Labor gewanderte Glas-Varietät neu auf. Statt aber das hitzebeständige und somit spülmaschinenfeste Borosilikatglas nur in klarer Ausführung zu offerieren, setzt HAY lieber auf spezielle Farbtöne. Und die machen den gewissen Reiz auf dem gedeckten Tisch aus. Sehen aber auch einfach so herumstehend umwerfend aus: Der Flare Kerzenständer greift die klassische Form der Kerzenleuchter der Jahrhundertwende auf. In dem langen Schaft steht eine haushaltsübliche Kerze sicher, der kleine gewölbte Rand nimmt eventuelle Wachstropfen auf. Und falls in der Zugluft allzu viel Wachs läuft, sammelt die Schale als standfester Sockel vom Kerzenleuchter alles bestens auf.
Flare Kerzenständer
Flare Kerzenständer. Fasziniert mit transparentem Farbglanz, überzeugt mit robusten Eigenschaften: HAY greift die in den 1960er Jahren aus dem Labor gewanderte Glas-Varietät neu auf. Statt aber das hitzebeständige und somit spülmaschinenfeste Borosilikatglas nur in klarer Ausführung zu offerieren, setzt HAY lieber auf spezielle Farbtöne. Und die machen den gewissen Reiz auf dem gedeckten Tisch aus. Sehen aber auch einfach so herumstehend umwerfend aus: Der Flare Kerzenständer greift die klassische Form der Kerzenleuchter der Jahrhundertwende auf. In dem langen Schaft steht eine haushaltsübliche Kerze sicher, der kleine gewölbte Rand nimmt eventuelle Wachstropfen auf. Und falls in der Zugluft allzu viel Wachs läuft, sammelt die Schale als standfester Sockel vom Kerzenleuchter alles bestens auf.
Candleholder Kerzenständer
Candleholder Kerzenständer. Wenn Bauklötze zu etwas Schönem reifen: Jaime Hayon spielt mit geometrischen Formen Puzzle, variiert Breite und Höhe, um für die dänische Marke Fritz Hansen einmalig schlichte, aber schmucke Kerzenhalter zu kreieren. Im fein gebürsteten Messing weist jeder Kerzenhalter einen breiteren Sockel unter einem schlanken Zylinder auf, der wiederum von einem »Ästchen« – einem horizontal verlaufenden Minizylinder als (un-) möglichen Griff – gekrönt wird. Auch wenn dieses »Ästchen« kaum Nutzen aufweist, verpasst es genau dem Candleholder Kerzenständer von Jaime Hayon für Fritz Hansen das gewisse Etwas, ja den Wiedererkennungswert, der zum wiederholten Einsatz – und somit zu warmen Kerzenlicht für heimelige Atmosphäre – führt.
Candleholder Kerzenständer
Candleholder Kerzenständer. Wenn Bauklötze zu etwas Schönem reifen: Jaime Hayon spielt mit geometrischen Formen Puzzle, variiert Breite und Höhe, um für die dänische Marke Fritz Hansen einmalig schlichte, aber schmucke Kerzenhalter zu kreieren. Im fein gebürsteten Messing weist jeder Kerzenhalter einen breiteren Sockel unter einem schlanken Zylinder auf, der wiederum von einem »Ästchen« – einem horizontal verlaufenden Minizylinder als (un-) möglichen Griff – gekrönt wird. Auch wenn dieses »Ästchen« kaum Nutzen aufweist, verpasst es genau dem Candleholder Kerzenständer von Jaime Hayon für Fritz Hansen das gewisse Etwas, ja den Wiedererkennungswert, der zum wiederholten Einsatz – und somit zu warmen Kerzenlicht für heimelige Atmosphäre – führt.
Saturn Kerzenständer
Mars, Venus, Jupiter und Saturn Kerzenständer. Statt ganze Sternbilder mit einem vielarmigen Kerzenleuchter abzubilden, wählt Piet Hein hier einen anderen Weg seine astronomische Inspiration dekorativ umzusetzen. Entsprechend unserem Sonnensystem wählt er sowohl für die zwei erdähnlichen als auch zwei jovianischen Planeten als Kerzenleuchter einen traditionellen Solitär aus gebürstetem Edelstahl. Während die Höhen der Kerzenleuchter entsprechend ihrer Position im Sonnensystem variieren, bleibt der Fuß der jeweiligen Serie im gleichbleibenden Rund. Piet Hein liefert einzeln die Mars, Venus, Jupiter und Saturn Kerzenständer als Mini- und Maxi-Variante jeweils mit einer Kerze, wobei der Abstand durchaus nicht entsprechend dem Sonnensystem auf dem Esstisch bzw. Sideboard gewählt werden muss, sondern individuell und kreativ gestaltet werden kann.
Compose Kerzenständer
Compose Kerzenständer. Was für ein grafisches Spiel der Linien! Was für ein spannender Kontrast zwischen glänzendem Messing und mattem Eichenholz! Tor Hadsund konstruiert für die junge, dänische Marke Umage einen dreifachen Satz an Kerzenhalter‌n, die ihrem Namen »Compose« Kerzenständer zu Recht verdienen: Denn die feinen Rahmen aus massivem Eichenholz kommen von Umage in dreierlei Maß, so dass ihr Arrangement immer wieder neue geometrische »Bilder« ergibt. Um aber das Spiel anzufeuern, stattet Tor Hadsund die drei Rahmen mit drei Teelichthalter und einer schmalen Vase aus, wobei letztere in den beiden höheren Rahmen ganz nach Belieben als Kerzenhalter für eine Kerze oder als Vase für ein bis zwei Blumen immer wieder um- und eingesetzt werden kann.
Line Kerzenständer
Kubus und Line Kerzenständer und Bowl Deko Schale. Die Originalentwürfe dieser wohnlichen Stücke der Marke by Lassen stammen aus dem Jahr 1962: Sie wurden als bewusstes und starkes Argument gegen jede Ornamentik und üppigen Zierrat erdacht, orientieren sich konsequent an minimalistischen Prinzipien und an mathematischer Prägnanz. Ursprünglich waren die Kerzenleuchter und Schalen von ihrem geistigen Vater, Mogens Lassen, gar nicht für die Serienproduktion vorgesehen, er ließ sie in exklusiver Kleinauflage für seine Familie und Freunde fertigen. Trotzdem haben sie sich schnell einen weltweiten Ruf unter Architekten und Kennern erarbeitet – nicht zuletzt aufgrund der Anleihen, die sie vom zeitlosen Stil der Bauhaus-Schule beziehen. Line Kerzenständer. Kein offen gestalteter Kubus trägt hier die zwei Halterungen für Kerzen: Hier fehlen zwei obere und untere Seitenkanten, sodass der raffinierte Kerzenleuchter eine in sich geschlossene Schleife vollführt.
Line Kerzenständer
Kubus und Line Kerzenständer und Bowl Deko Schale. Die Originalentwürfe dieser wohnlichen Stücke der Marke by Lassen stammen aus dem Jahr 1962: Sie wurden als bewusstes und starkes Argument gegen jede Ornamentik und üppigen Zierrat erdacht, orientieren sich konsequent an minimalistischen Prinzipien und an mathematischer Prägnanz. Ursprünglich waren die Kerzenleuchter und Schalen von ihrem geistigen Vater, Mogens Lassen, gar nicht für die Serienproduktion vorgesehen, er ließ sie in exklusiver Kleinauflage für seine Familie und Freunde fertigen. Trotzdem haben sie sich schnell einen weltweiten Ruf unter Architekten und Kennern erarbeitet – nicht zuletzt aufgrund der Anleihen, die sie vom zeitlosen Stil der Bauhaus-Schule beziehen. Line Kerzenständer. Kein offen gestalteter Kubus trägt hier die zwei Halterungen für Kerzen: Hier fehlen zwei obere und untere Seitenkanten, sodass der raffinierte Kerzenleuchter eine in sich geschlossene Schleife vollführt.
Line Kerzenständer
Kubus und Line Kerzenständer und Bowl Deko Schale. Die Originalentwürfe dieser wohnlichen Stücke der Marke by Lassen stammen aus dem Jahr 1962: Sie wurden als bewusstes und starkes Argument gegen jede Ornamentik und üppigen Zierrat erdacht, orientieren sich konsequent an minimalistischen Prinzipien und an mathematischer Prägnanz. Ursprünglich waren die Kerzenleuchter und Schalen von ihrem geistigen Vater, Mogens Lassen, gar nicht für die Serienproduktion vorgesehen, er ließ sie in exklusiver Kleinauflage für seine Familie und Freunde fertigen. Trotzdem haben sie sich schnell einen weltweiten Ruf unter Architekten und Kennern erarbeitet – nicht zuletzt aufgrund der Anleihen, die sie vom zeitlosen Stil der Bauhaus-Schule beziehen. Line Kerzenständer. Kein offen gestalteter Kubus trägt hier die zwei Halterungen für Kerzen: Hier fehlen zwei obere und untere Seitenkanten, sodass der raffinierte Kerzenleuchter eine in sich geschlossene Schleife vollführt.
Line Kerzenständer
Kubus und Line Kerzenständer und Bowl Deko Schale. Die Originalentwürfe dieser wohnlichen Stücke der Marke by Lassen stammen aus dem Jahr 1962: Sie wurden als bewusstes und starkes Argument gegen jede Ornamentik und üppigen Zierrat erdacht, orientieren sich konsequent an minimalistischen Prinzipien und an mathematischer Prägnanz. Ursprünglich waren die Kerzenleuchter und Schalen von ihrem geistigen Vater, Mogens Lassen, gar nicht für die Serienproduktion vorgesehen, er ließ sie in exklusiver Kleinauflage für seine Familie und Freunde fertigen. Trotzdem haben sie sich schnell einen weltweiten Ruf unter Architekten und Kennern erarbeitet – nicht zuletzt aufgrund der Anleihen, die sie vom zeitlosen Stil der Bauhaus-Schule beziehen. Line Kerzenständer. Kein offen gestalteter Kubus trägt hier die zwei Halterungen für Kerzen: Hier fehlen zwei obere und untere Seitenkanten, sodass der raffinierte Kerzenleuchter eine in sich geschlossene Schleife vollführt.